Herr Vogl aus Köfering berichteteim Pfarrheim über seine Erfahrungen und Erlebenisse auf 800 km Jakobsweg in 4 Wochen von der französischen Grenze bis Santiago de Compostela.

Etwa 60 bis 70 Interessierte kamen auf unsere Einladung ins Pfarrheim und folgten dem spannenden, aufschlussreichen Vortrag von Josef Vogl. Die Zeit verging wie im Fluge. So konnten dann durch Kaffee- und Kuchenverkauf, sowie durch Spenden 371,- € eingesammelt werden. Allen, die zu diesem Ergebenis beigetragen haben ein herzliches Vergelt's Gott, vor allem aber Josef Vogl, der sich uneigennützig die Zeit für diese Veranstaltung genommen hat!

 

Der Faschingsküchelverkauf brachte einen Erlös von 375,- €. Dafür ein herzliches Vergelt's Gott! Ein beosnderer Dank geht an alle fleißigen Spenderinnen und Spender der Kücheln!

Am Mittwoch 01.02.2012 fand um 19:00 Uhr im Pfarrheim die ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Nach Begrüßung der Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Dr. Helmut Kollhoff folgte nach Annahme der Tagesordnung der Kassenbericht durch Josef Weigl. Die Kassenprüfer Dr. Gerhard Legat und Mario Kosche konnten keine Unstimmigkeiten feststellen.

Die Wahl zum Vorstand für die nächsten zwei Jahre brachte folgendes Ergebnis.

1. Vorsitzender:   Dr. Herbert Löh

2. Vorsitzender:   Martin Strobl

Kassier:              Josef Weigl

Schriftführerin:     Ingrid Löh

Beisitzer:             Pfarrer Ludwig Gradl, Christian Farnbauer, Martin Wilde

 

Als Kassenprüfer wurden bestellt:

Dr. Gerhard Legat

Mario Kosche.

 

Von Manfred Baldauf und Josef Weigl wurden zum Stand der Anlagekonten für die Orgelsanierung zum 31.12.2011 folgende Zahlen genannt:

Konten der Kirchenstiftung:   104.858,- €

Konten des Fördervereins:      44.734,- €

Seit Gründung des Fördervereins im Jahr 2006 konnten insgesamt 69.699,25 € eingesammelt und angespart werden.

Der Förderverein zur Kirchenrenovierung und Orgelsanierung holte, wie in den letzten Jahren, Ihren Christbaum gegen eine Spende von 3,- € ab.  Auch dieses Jahr können wir einen guten Erfolg verbuchen!

Ergebnis: € 668,- konnten eingesammelt werden! Ein herzliches Vergelt'S Gott an alle Spender!

Auch dieses Jahr war der Förderverein mit seinen Aktionen sehr erfolgreich. Schließlich konnten 18.000,- € "eingesammelt" werden. Damit kommen wir dem Ziel, die Sanierung im Jahr 2013 beginnen zu können einen guten Schritt näher. Ein symbolischer Scheck wurde Pfarrer Gradl und Kirchenpfleger Baldauf überrreicht.

Auf den Konten des Fördervereins haben sich mittlerweile ca. 45.000,- € angesammelt. Allen Spendern und Mitgliedern ein von Herzen kommendes "Vergelt's Gott"!!

 

Bei fast frühlingshaften Temperaturen folgten viele Gottesdienstbesucher unserer Einladung zu  Glühwein, Lebkuchen und Kinderpunsch und natürlich auch der Möglichkeit eines Gedankenaustausches. Große Resonanz fand die Aktion des Fördervereins an die Mitglieder des Kinderchor, der an diesem 1. Advent den 10-Uhr-Gottesdienst musikalisch gestaltete, Gutscheine für Kinderpunsch und Lebkuchen auszuteilen. Somit kamen insgesamt 200,- € in die Kasse. Vielen Dank!

Der Amberger Notar Dr. Frank referiert um 19 Uhr im Pfarrheim über das Thema:

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Alter, Unfall oder Krankheit können schnell dazu führen, dass man nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbst zu regeln. Vielen Manschen ist nicht bewusst, dass in solchen Fällen ein Betreuer vom Gericht bestellt werden muss und die nahen Familienangehörigen kraft Gesetzes nicht vertretungsbefugt sind. Wie eine Betreuung abläuft und welche Vorsorgemaßnahmen jeder selbst im Vorfeld treffen kann (v.a. im Wege der Vorsorgevollmacht sowie der Betreuungs- und Patientenverfügung) wird der Amberger Notar Dr. Johann Frank in einem ca. einstündigen Vortrag mit anschließender Diskussion behandeln. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Orgelsanierung wird gebeten.

Spendenergebnis: Ca. 35 interessierte Zuhörer brachten insgesamt 150,- € ind die Kasse. Allen ein herzliches Dankeschön!

Wie im letzten Jahr ist für diesen Tag von 11 bis 17 Uhr eine Benefizaktion zu Gunsten der Orgel geplant. Jeder, ob groß oder klein, jung oder alt ist eingeladen für die Orgel zu laufen oder zu radeln. Das ganze findet statt auf dem Gelände des FC Amberg, dort wird gelaufen bzw. dort starten die Radler Richtung Theuern und Wolfsbach. Pro gelaufene Runde und pro gefahrenen Kilometer wird jeweils        1 Euro von Sponsoren beigesteuert.

Ergebnis:

Bei besten Wetterbedingungen nahmen 136 Sportler an der Veranstaltung teil. 35 RadlerInnen strampelten 1170 km herunter. 101 LäuferInnenlegten 1319 Runden im FC-Stadion zurück. Diesen glaufenen bzw. gefahrenen Rundne und Kilometern stehen Sponsorengelder aus Industrie, Wirtschaft, Bankgewerbe, Handwerk, von Mitglierdern des Fördervereins und aus der Pfarrei in Höhe von € 2325,- gegenüber. Der Förderverein bedankt sich bei den Sponsoren und Sportlern recht herzlich. Der Dank gilt auch Herrn Werner Aichner vom FC Amberg, der nicht nur den Platz zur Verfügung gestellt hat, sondern auch mit wertvollen Tips Unterstützung in jeglicher Hinsicht ewährte. Der Verkauf von Wurstsemmeln, Kaffe, Kuchen und anderen Getränken brachten weitere € 223,- in die Kasse.

Sachspenden erhielt der Förderverein von den Brauereien Kummert und Bruckmüller.

Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge:

J. Bauer, Bäckerei Nussstein, Bäumer Propan-Gas, Baumann GmbH, G. Benna, Blenz Schreibwaren, A. Dittrich Apotheke, A. Dotzler Gartenbau, E. Englmann, G. Fischer, E. Holtey, S. Klein, Elektro Kellner, L. Koller Allianz, A. Meier, Reinigung Meier, H. Radomsky, R. Schaffland, T. Schinabeck, G. Schlagenhaufer, H. Seidl, A. Sichelstiel, Sparkasse AS, A. Strehl, Tschirner GmbH, VR-Bank Amberg, R. Weigl, H. Wiesneth, M. Zipproth, anonymer Spender.

Allen Beteiligten, die zu diesem schönen Erfolg beigetragen haben,

ein herzliches Vergelt's Gott!

Unter der Leitung von Christel Wawra gestalteten die Kinder der musikalischen Früherziehung, der Kinderchor, der Jugendchor und das Querflötenquartett, unterstütz von Christian Farnbauer und Sophia Sperber am Klavier, eine vergnügliche Stunde mit Liedern, Tänzen und Musikstücken. Das zahlreich erschienene Publikum, der Pfarrsaal war fast vollständig gefüllt, dankte mit langem Applaus.

Der Förderverein bedankt sich für das gezeigte Engagement und für die gesammelten Spenden mit einem herzlichen Vergelt's Gott!!

Spendenerlös: 264,60 € . Vielen Dank!

Das Palestrinaensemble und die Block Shocks unter der Leitung von Christel Wawra bescherten den ca. 45 Zuhörern einen wunderbaren Abend mit Liedern und Musikstücken aus dem 16. Jahrhundert. Eine willkommene Gelegenheit den Alltag für kurze Zeit vergessen zu können und die Seele baumeln zu lassen. Den Musikern und nicht zuletzt Chrsitel Wawra ein herzliches Dankeschön! Auf eine Wiederholung können wir nur hoffen und uns schon jetzt freuen!

Spendenerlös: 227,70 €. Allen Spendern ein herzliches Vergelt's Gott!